Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Kleefeld: Kratz-Polizist muss in den Innendienst ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Kleefeld: Kratz-Polizist muss in den Innendienst ++

Der Polizist, der in Kleefeld ein Parkverbotsschild verändert haben soll, um ein Knöllchen verteilen zu können, darf vorerst nicht mehr auf Streife gehen. Ein Behördensprecher sagte, der Beamte werde zunächst im Innendienst eingesetzt.

Der Mann war vergangenes Wochenende auf dem Schaperplatz im Kleefeld dabei gefilmt worden, wie er den Richtungspfeil auf einem Parkverbotsschild abkratzte, offenbar um einen vermeintlichen Falschparker aufschreiben zu können. Die Polizei hatte zunächst mitgeteilt, der Beamte habe in „guter Absicht“ gehandelt, weil der Pfeil nachträglich auf das Schild geklebt worden sei. Allerdings hatte der Polizist an der gleichen Stelle schon einmal unrechtmäßig ein Strafmandat verteilt.

Er und seine Streifenkollegen sollen nun erst einmal Stellungnahmen zu den Vorfällen abgeben. Ob die Manipulation des Schildes weitere Konsequenzen haben könnte, war zunächst unklar.