Jetzt läuft auf Radio Hannover:
Hannover News - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Regierungserklärung: Dritte Welle überwunden ++

Kategorie:

„Wir haben die dritte Welle überwunden“: mit dieser guten Nachricht hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil am Dienstag eine Regierungserklärung im Landtag eröffnet. Die Infektionsraten seien innerhalb von vierzehn Tagen um 30 Prozent zurückgegangen. Weil mahnte aber auch zur Vorsicht. Eine erneute Schließung nach kurzen Lockerungen könnte für niemanden von Interesse sein. Weiter warnte er vor Neid bei ausstehenden Impfungen. Es gehe nicht darum zuerst dran zu sein, wer noch nicht geimpft ist habe nichts falsch gemacht, er sei einfach schlicht noch nicht an der Reihe.

++ Kinderschutzbund fordert Impfungen ++

Kategorie:

Der Kinderschutzbund Niedersachsen spricht sich für schnelle Impfungen für Kinder und Jugendliche aus. Demnach sollten junge Menschen aus Risikogebieten, aber auch aus sozialen Brennpunkten möglichst schnell geimpft werden. Besonders diese Kinder müssten am öffentlichen Leben teilhaben, da sie bereits das vergangene Jahr auf engstem Raum mit der Familie verbracht haben.  Es sei seit für Freunde, Hobbies und soziale Kontakte- so der Kindeschutzbund.

++ Kultusministerium: Rückkehr in Modell B geglückt ++

Kategorie:

Rund 670.000 Schülerinnen und Schüler wechseln in Niedersachsen wieder zwischen Präsenz und Distanzunterricht. Nach ersten Angaben des Kultusministeriums ist dieRückkehr an die Schulen gestern vielerorts gelungen. Die Regionalen Landesämter für Schule und Bildung gaben offenbar positive erste Rückmeldungen. Demnach  zeigten sich Schülerinnen und Schüler, aber auch Lehrkräfte erleichtert und glücklich wieder in den Präsenzunterricht einzusteigen. Kultusminister Grant Hendrik Tonne dankte allen Beteiligten. Er betonte, diese Woche müsse nun eine Woche des Ankommens sein, deshalb solle es auch noch keine Klausuren oder Arbeiten geben.

++ Lister Bad & Ricklinger Bad öffnen ab Donnerstag für individuelle Nutzung ++

Kategorie:

Seit November sind Hannovers Schwimmbäder coronabedingt geschlossen – ab Donnerstag öffnet die Stadt nun aber wieder zwei Freibäder: das Lister Bad und das Ricklinger Bad. Der Fachbereich Sport hat ein Konzept entwickelt, mit dem eine individuelle Nutzung möglich ist – ähnlich wie es Fitnessstudios anbieten.

Ab Himmelfahrt kann man somit entweder allein, zu zweit oder mit Personen des eigenen Haushalts immer eine Stunde Termin telefonisch buchen. Entweder eine 50-Meter-Bahn, ein halbes Sprungbecken oder - mit Kindern - ein halbes Nichtschwimmerbecken. Das Ganze läuft übrigens zum regulären Eintrittspreis, wie die Stadt mitteilte. Zwischen den Stunden-Slots sind immer 15 Minuten Zeit für den fliegenden Wechsel eingeplant. Umkleiden und Duschen sind übrigens weiterhin zu.

Für das Lister Bad kann unter der Rufnummer 0511/168-48265 und für das Ricklinger Bad unter 0511/168-33563 gebucht werden.

Alle Öffnungszeiten (Quelle: Stadt Hannover): 

Zeitfenster Lister Bad (Einlass immer 5 Minuten zuvor):

Montag – Freitag:

6 bis 7 Uhr

7.15 bis 8.15 Uhr

8.30 bis 9.30 Uhr

9.45 bis 10.45 Uhr

11 bis 12 Uhr

12.15 bis 13.15 Uhr

13.30 bis 14.30 Uhr

14.45 bis 15.45 Uhr

16 bis 17 Uhr

17.15 bis 18.15 Uhr (Montag, Mittwoch, Freitag)

18.30 bis 19.30 Uhr (Montag, Mittwoch, Freitag)

19.45 bis 20.45 Uhr (Montag, Mittwoch, Freitag)

Am Dienstag und am Donnerstag wird das Bad ab 17.15 Uhr den Schwimmvereinen zur

Verfügung gestellt.

Sonnabend, Sonntag sowie an Feiertagen

8 bis 9 Uhr

9.15 bis 10.15 Uhr

10.30 bis 11.30 Uhr

11.45 bis 12.45 Uhr

13 bis 14 Uhr

14.15 bis 15.15 Uhr

15.30 bis 16.30 Uhr

16.45 bis 17.45 Uhr

18 bis 19 Uhr

19.15 bis 20.15 Uhr

 

Zeitfenster Ricklinger Bad (Einlass immer 5 Minuten zuvor):

Montag – Freitag:

6 bis 7 Uhr

7.15 bis 8.15 Uhr

8.30 bis 9.30 Uhr

9.45 bis 10.45 Uhr

11 bis 12 Uhr

12.15 bis 13.15 Uhr

13.30 bis 14.30 Uhr

14.45 bis 15.45 Uhr

16 bis 17 Uhr

17.15 bis 18.15 Uhr (Dienstag, Donnerstag, Freitag)

18.30 bis 19.30 Uhr (Dienstag, Donnerstag, Freitag)

19.45 bis 20.45 Uhr (Dienstag, Donnerstag, Freitag)

Am Montag und am Mittwoch wird das Bad ab 17.15 Uhr den Schwimmvereinen zur Verfügung gestellt.

Samstag, Sonntag sowie an Feiertagen

8 bis 9 Uhr

9.15 bis 10.15 Uhr

10.30 bis 11.30 Uhr

11.45 bis 12.45 Uhr

13 bis 14 Uhr

14.15 bis 15.15 Uhr

15.30  bis 16.30 Uhr

16.45 bis 17.45 Uhr

18 bis 19 Uhr

19.15 bis 20.15 Uhr

++ Bismarckschule: Lehrerin kassiert Mathe-Abiprüfungen 20 Minuten zu früh ein ++

Kategorie:

Ärgerlicher Vorfall für die Mathe-Abiturprüflinge an der Bismarckschule: Den Schülerinnen und Schülern sind 20 Minuten Prüfungszeit gestohlen worden. Wie die Neue Presse berichtet, habe die Mathelehrerin die Klausuren versehentlich zu früh einkassiert. Somit hatten die Prüflinge in der Südstadt nur 145 statt der regulären 165 Minuten Zeit. Die Lehrerin und das Gymnasium räumten den Fehler bereits ein und entschuldigten sich, das Mathe Abitur fand bereits am 4. Mai statt. Trotzdem: Entschädigung für den entstandenen Nachteil gibt es vom Kultusministerium nur bedingt. Die zwölf Betroffenen dürfen den Wahlteil wiederholen, müssen aber nicht. Dem Bericht zufolge lehnte das Ministerium allerdings ab, die Ergebnisse vorab mitzuteilen. Die Prüflinge müssen bis morgen entscheiden, ob sie die Prüfung trotz des Nachteils sozusagen "blind" anerkennen. Andernfalls müssen sie den Teil wiederholen und nehmen das Risiko in Kauf schlechter abzuschneiden. Laut Kultusministerium habe es vonseiten der Schülerinnen und Schüler oder der Eltern keine Beschwerden gegeben.

++ "Corona Stufenplan 2.0": Weitere Lockerungen ab Juni geplant ++

Kategorie:

Die Landesregierung stellt weitere Lockerungen ab Juni in Aussicht. Bei der Kabinetts-Pressekonferenz von Montag stellte Gesundheitsministerin Daniela Behrens den sogenannten "Corona Stufenplan 2.0" vor. Das Konzept sieht drei Stufen vor, die sich nach Inzidenzzahlen richten.

Bei Inzidenzwerten über 100 kommt die Bundesnotbremse zum Tragen. Stufe 3 entspricht Inzidenz 100 bis 50, die bereits in der aktuellen Verordnung aufgeführt ist. Spätestens zum 31. Mai, zur nächsten Verordnung, sollen auch Stufe 2 und 1 in Kraft treten:

Stufe 2 entspricht Inzidenz 50 bis 35 – hier werden Innengastronomie (eingeschränkt) und auch Kulturevents in Innenräumen möglich, Freibäder dürfen öffnen und auch Tourismus aus anderen Bundesländern wird möglich.

Stufe 1 entspricht laut Plan Inzidenz 35 bis 10 mit weiteren Lockerungen für Gastronomie, Freizeit, Sport und Kultur, u.a. sollen dann auch Clubs und Bars wieder eingeschränkt öffnen dürfen, auch Testpflicht für Veranstaltungen soll wegfallen.

++ Grundsaniert: Polizeikommissariat Mitte fast bezugsfertig ++

Kategorie:

Ein Lichtblick unter den baufälligen Polizei-Dienststellen: Die Sanierung des Polizeikommissariats Mitte steht kurz vor dem Abschluss. Finanzminister Reinhold Hilbers und Innenminster Boris Pistorius haben sich am Montag vor Ort einen Eindruck von den nahezu abgeschlossenen Arbeiten verschafft. Die Grundsanierung an der Herschelstraße war im Januar 2019 losgegangen – es wurden u.a. statische Mängel beseitigt, die Haustechnik erneuert, auch Brandschutz- und Schadstoffsanierungen mussten umfänglicher vorgenommen werden als gedacht. Die Gesamtkosten lagen bei rund 3,1 Millionen Euro. Das Kommissariat Mitte sei nun ein moderner und funktionaler Standort, sagte Pistorius laut einer Mitteilung. 

Nichtsdestotrotz gelten viele Polizeiwachen weiterhin als marode und schwer sanierungsbedürftig: Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) klagt weiterhin über teils "katastrophale" Zustände. Der Sanierungsstau habe sich landesweit in den vergangenen zwei Jahren beinah verdoppelt, wie aus einer Antwort der Landesregierung auf eine FDP-Anfrage hervorging.

Vom TSV Havelse zu Hannover 96: Jan Zimmermann wird im Sommer Cheftrainer der Roten ++

Kategorie:

Bei Hannover 96 ist der neue Cheftrainer gefunden: Ab der kommenden Saison wird Jan Zimmermann Chefcoach der Roten – er tritt im Sommer die Nachfolge von Kenan Kocak an. Nach Angaben des Vereins wurde am Montag der Vertrag unterschrieben, zunächst über zwei Jahre. Mit Zimmermann hat 96 einen Mann direkt aus der Region verpflichtet: Gebürtig ist er aus Hannover, aktuell ist der 41-Jährige Trainer beim Regionalligisten TSV Havelse in Garbsen unter Vertrag. 

++ 10% Rückgang: Weniger politisch motivierte Kriminalität in Niedersachsen ++

Kategorie:

Politisch motivierte Straftaten sind in Niedersachsen rückläufig. Vergangenes Jahr lag die Zahl der Delikte landesweit bei knapp 3.300 – damit verringerte sich die politisch motivierte Kriminalität um etwa 10% im Vergleich zu 2019. Das teilte das Innenministerium heute in Hannover mit. Speziell die politischen Gewaltdelikte sind mit 161 Taten auf dem niedrigsten Niveau der vergangenen zehn Jahre, allerdings gab es im vergangenen Jahr einen Anstieg der von rechts motivierten Gewaltkriminalität. Diese lagen erstmals über den linken Gewalttaten.

Der generelle Rückgang hänge maßgeblich mit der Corona-Pandemie zusammen, erklärte Polizeipräsident Axel Brockmann auf der Pressekonferenz des Ministeriums, da es zu weniger Konfrontationen zwischen politischen Lagern oder mit der Polizei komme. 

++ Hermannsburger Damm: Sanierung fast abgeschlossen ++

Kategorie:

Die Sanierung am Hermannsburger Damm im Heideviertel geht in die finale Phase. Die Stadt hat mitgeteilt, dass nur noch die  Deckschicht aufgetragen wird. Noch vor Pfingsten sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Die Sanierung der rund 1.200 Meter  Wegstrecke hat dann etwa zwei Monate gedauert, Die Kosten für Maschinen und Material belaufen sich auf rund 76.000 Euro.